Martina Lemp 

Handy: 0676 939 44 73

Mail: info@freudemitkindern.com 

©2019 by www.freudemitkindern.com. 

Supervision bedeutet "von oben schauen"



... neue Perspektiven gewinnen
... sich selbst und andere besser verstehen

... ändern können, was sich ändern lässt

... erkennen, was mir und anderen gut tun und was nicht

... handlungsfähig sein oder werden

... durch den Austausch in einer Gruppe voneinander zu lernen

... die Freude an der Arbeit mit den Kindern zu erhalten oder wieder zu gewinnen

 

Supervision im pädagogischen Kontext

 

 

Wozu Supervision?

 

Die Gründe aus denen Supervision in Anspruch genommen wird, können sehr unterschiedlich sein. Manchmal läuft die Zusammenarbeit des Teams nicht ganz so harmonisch, wie man es sich eigentlich wünschen würde, manchmal sind es Probleme mit Kindern, für die noch keine Lösung gefunden werden konnte, oder jemand möchte sich auf ein schwieriges Gespräch mit Eltern gut vorbereiten. 

Viele  schätzen die Möglichkeit, sich über die eigene berufliche Situation regelmäßig mit anderen austauschen zu können, und nützen verschiedene Methoden aus meinem Angebot, um ihre berufliche Tätigkeit zu reflektieren.  

So können neue Sichtweisen, Perspektiven und auch Lösungsansätze für Probleme im Berufsalltag gewonnen werden.

 

 

Was ist mir wichtig?

 

 

Supervision für Personen, die mit Kindern beruflich arbeiten, berücksichtigt in besonderer Weise die Bedürfnisse und entwicklungspsychologischen Besonderheiten der zu betreuenden Kinder.

 

Im pädagogischen Arbeitsfeld ist die psychische Belastung hoch, da von vielen Seiten Anforderungen gestellt werden. Die Suche nach den Ressourcen für die Freude an der Arbeit mit den Kindern, ist daher einer der für mich wichtigen Blickpunkte von Supervision in pädagogischen Kontexten.

Wichtig ist für mich eine wertschätzende Haltung, in der ich meine Klienten begleite statt sie zu korrigieren oder zu belehren. 

 

 

Mein Angebot richtet sich an

 

  • Kindergärten, Kindergruppen

  • Schulen, Lehrkräfte

  • Tagesmütter

  • Erziehungsberater, Familienhelfer

 

 

 

Warum Supervision mit mir?

 

 

  • Sie haben sich für Supervision in  systemischer Sichtweise entschieden

  • Sie hätten gerne jemanden, der sich mit Erziehungsfragen auskennt

  • Sie schätzen meine Erfahrung aus über 25 Jahren Arbeit mit Kindergruppen

  • Sie finden es gut mit jemand zu arbeiten, der den Bezug zur Praxis aus laufender Erfahrung mitbringt

  • Sie nützen mein Wissen über die Förderung von sozialen Kompetenzen in Kindergruppen

  • Sie finden es abwechslungsreich verschiedene (kreative) Methoden auszuprobieren

 

 

Für Einzelpersonen oder Gruppen -  Bestätigung für die Ausbildung zum Lebens und Sozialberater möglich